Thema:     

Karl Mannheim: Zur Problematik der Soziologie in Deutschland

zurück

 

Inhaltsverzeichnis:

 

1. Historischer Kontext und Frageansätze an Mannheims Aufsatz

2. Aufgabe der Soziologie

3. Frageansatz der Wissenssoziologie

4. Verhältnis von Soziologie und Philosophie


Literaturverzeichnis:

 

Blomert, Reinhard: Intellektuelle im Aufbruch: Karl Mannheim, Alfred Weber, Norbert Elias und die Heidelberger Sozialwissenschaften der Zwischenkriegszeit, München 1999. (Darin: Substantialistische Kritik. Ernst Robert Curtius, S. 206-213.)

Curtius, Ernst Robert: Soziologie - und ihre Grenzen, in: Meja, Volker und Stehr, Nico (Hg.): Der Streit um die Wissenssoziologie. Zweiter Band. Rezeption und Kritik der Wissenssoziologie, Frankfurt am Main 1982, S. 417-426. (Ursprünglich erschienen in: Neue Schweizer Rundschau 22 (Oktober 1929), S. 727-736.)

Hoeges, Dirk: Kontroverse am Abgrund: Ernst Robert Curtius und Karl Mannheim. Intellektuelle und "freischwebende Intelligenz" in der Weimarer Republik, Frankfurt am Main 1994.

Hofmann, Wilhelm: Karl Mannheim zur Einführung, Hamburg 1996.

Mannheim, Karl: Zur Problematik der Soziologie in Deutschland, in: Ders.: Wissenssoziologie - Auswahl aus dem Werk, eingeleit. und hg. von Kurt H. Wolff, Berlin und Neuwied 1964, S. 614-624. (Ursprünglich erschienen in: Neue Schweizer Rundschau 22 (November 1929), S. 820-829.)

Meja, Volker und Stehr, Nico: Zum Streit um die Wissenssoziologie, in: Meja, Volker und Stehr, Nico (Hg.): Der Streit um die Wissenssoziologie. Erster Band. Die Entwicklung der deutschen Wissenssoziologie, Frankfurt am Main 1982, S. 11-23.