- zurück

Grünfarbener Balken

Differentielle Psychologie bzw. Persönlichkeitspsychologie
 

Thema:

 

"Psychologische Ökologie" - Ausschnitt aus der Feldtheorie Kurt Lewins

In diesem Referat habe ich mich mit einigen Grundbegriffen der Feldtheorie Kurt Lewins anhand seiner Beschäftigung mit den Ernährungsgewohnheiten der US-Amerikaner Anfang der 40er Jahre auseinandergesetzt. Dabei bin ich auf folgende Grundbegriffe eingegangen: quasi-stationäre Prozesse, Kanaltheorie, Erkenntnisstruktur und Motivation des Pförtners sowie Konflikte.  

Entstehung: 2000, Umfang: 14 Seiten

Anzeigen: Inhalts- und Literaturverzeichnis (html-Seite)

 

Download: lewin.pdf (PDF-Dokument)

 

Grünfarbener Balken

Umweltpsychologie

 

Thema:

 

Zum Risikobegriff in der Systemtheorie Niklas Luhmanns

In dieser Hausarbeit habe ich mich mit der Risikotheorie Niklas Luhmanns auseinandergesetzt. Darin habe ich einen Überblick über (auch für die Psychologie) wichtige Aspekte seiner Theorie gegeben. Eingebettet in seine allgemeine Systemtheorie habe ich dabei grundlegende Definitionen und beobachtungsleitende Unterscheidungen (Risiko vs. Sicherheit, Risiko vs. Gefahr und Entscheider vs. Betroffene) dargelegt, wobei ich auch den auf George Spencer Brown zurückgehenden Beobachtungsbegriff Luhmanns näher bestimmt habe. Auseinandergesetzt habe ich mich ferner mit der Thematik der Umweltzerstörung, der Krankheit AIDS sowie der Rolle der Protestbewegungen aus der Sicht Luhmanns. In einem abschließenden Kapitel habe ich die gesellschaftlichen Konsequenzen dieser Theoriekonzeption von Luhmann erörtert. 

Entstehung: 2001, Umfang: 23 Seiten

Anzeigen: Inhalts- und Literaturverzeichnis (html-Seite)

 

Download: risiko.pdf (PDF-Dokument)

 

Grünfarbener Balken

Emotion und Kommunikation

 

Thema:

 

Selbstenthüllung und Privatheit

In diesem Referat habe ich mich dem Thema selbstenthüllende bzw. selbstreferentielle Kommunikation in engen Zweierbeziehungen im Zusammenhang mit dem Bedürfnis nach Privatheit beschäftigt. Dabei lag der Fokus auf den Risiken von Selbstenthüllungen (self-disclosures) für den sich selbst Enthüllenden (Gefahr der Rufschädigung etc.) bzw. für die Beziehungsentwicklung. Dazu habe ich das "privacy regulation model" nach Valerian J. Derlega et al. dargelegt. Weiterhin bin ich auf individuelle Differenzen im Umgang mit Selbstenthüllungen eingegangen, wobei ich zum einen eine risiko- und zum anderen eine bindungsstiltheoretische Sichtweise erörtert habe. Schließlich bin ich eher empirisch auf Geheimnisse und Tabuthemen in engen Beziehungen eingegangen. Dem Referat lag das Kapitel "Privacy Regulation and Vulnerability" aus dem 1993 erschienen Buch "Self-Disclosure" von Derlega et al. zugrunde.

Entstehung: 2002, Umfang: 13 Seiten

Anzeigen: Inhalts- und Literaturverzeichnis (html-Seite)

 

Download: enthuell.pdf (PDF-Dokument)